78
Views

Es begann mit einer Schnapsidee und wurde plötzlich Realität: Gemeinsam mit meiner Sommer-Festival-Reisegruppe machte ich mich nach gerade so auskurierter Krankheit auf den Weg zu meinem ersten „richtigen“ Besuch im Saarland. Ziel unseres kleinen Roadtrips war das Rockaway Beach Open Air 2018 in Losheim am See.

Viele von euch dürften das Gefühl kennen: Der Festivalsommer ist im Schnelldurchlauf an einem vorbeigerauscht und ehe man sich versieht, ist schon wieder Herbst. Dank eines völlig verrückten Trips konnte ich meine Festivalsaison 2018 zumindest noch um ein Open Air verlängern – und ich habe es absolut nicht bereut.

Ich mag euch gar nicht so viel über die einzelnen Auftritte an sich erzählen, da meine Bilder mehr als tausend Worte sprechen werden. Was ich euch aber unbedingt sagen muss: Trotz des Blaualgen-Alarms habe ich einfach noch kein schöneres Festival als dieses gesehen. Auf einem liebevoll dekorierten Gelände direkt am Stausee in Losheim erlebte ich den schönsten Saisonabschluss, den ich mir nur wünschen konnte. Selbst mit weitaus weniger interessantem Line-Up als in diesem Jahr kann ich mir definitiv vorstellen, den langen Weg ins Saarland für diese Festivalatmosphäre ein weiteres Mal auf mich zu nehmen. Oh liebes Rockaway Beach Open Air, ich hab mich Hals über Kopf in dich verliebt!

Fotos: Rockaway Beach Open Air 2018

mit Die Schande von, Lygo, Belgrad, GURR, Fortuna Ehrenfeld, Tim Vantol, FJØRT, Adam Angst & Kettcar

Transparenzhinweis: Ich durfte das Festival kostenlos besuchen. Meine Persönliche Meinung zum Event bleibt davon unberührt.

Kategorien:
Konzertfotos · Konzerte