28
Views

[dropcap]E[/dropcap]rst gestern feierte das Video zu „The Queen is Dead“ von ABAY Premiere via VISIONS und schon heute gewinnt dieser Song eine völlig neue Bedeutungsebene dazu.

In Bezug auf die Menschheit und ihr allgemeines Versagen und all die Fehlentscheidungen geschrieben, passt dieser Titel nun auch bestens auf den heutigen schwarzen Freitag. Auf die Frage „Sollte das Vereinigte Königreich Mitglied der Europäischen Union bleiben oder die Europäische Union verlassen?“ stimmte nämlich eine relativ knappe Mehrheit der britischen Bürger für den Austritt Großbritanniens aus der EU. Eine Entscheidung mit weitreichenden Folgen, doch darum soll es hier nicht weiter gehen.

Das Musikprojekt rund um den früheren Blackmail Frontmann Aydo Abay und JULI Gitarristen Jonas Pfetzing trifft mit dem Song jedenfalls den Nerv der Zeit. Der Inhalt spricht für sich und auch die äußere Hülle hat es in sich: Der Track baut sich auf, Piano trifft auf mitreißenden Postrock.


Wie soll es auch anders sein – das minimalistische und doch ausdrucksstarke Video stammt natürlich von den großartigen Iconographic.

Den Song „The Queen is Dead“ ist ab sofort via Amazon* und iTunes erhältlich. Das Album „Everything’s Amazing And Nobody Is Happy“ von ABAY erscheint am 12. August via Unter Schafen Records.

ABAY auf Tour

Livetauglich sind ABAY allemal, davon konnte ich mich bereits im vergangenen Sommer beim ufAir Festival in Berlin überzeugen. Vielleicht habt Ihr ja auch mal Bock, die Band auf einem Konzert ihrer „Everything’s Amazing Tour 2016“ zu besuchen.

06.07.16 Marienweder Inselleutchen
13.09.16 Berlin Privatclub
14.09.16 Hannover Lux
15.09.16 Leipzig Felsenkeller im Naumanns
16.09.16 München Kranhalle
17.09.16 CH – Bern Rössli
18.09.16 Augsburg SOHO Stage
19.09.16 AT – Wien Chelsea
20.09.16 Stuttgart Goldmarks

Präsentiert wird die Tour von VISIONS, ByteFM, tape.tv & Pretty In Noise.

Article Tags:
Kategorien:
Alles