64
Views

[dropcap]D[/dropcap]ie Innovationen machen auch vor der Musikwelt keinen Halt mehr. Hier und da schon bei Künstlern wie Robin Schulz oder Fort Minor gesichtet, kommen die verrückten 360°-Musikvideos nun auch langsam bei den kleineren Künstlern an.

Der neuste Streich stammt aus dem Hause Uncle M. Die Ska-Punk-Combo Tequila & the Sunrise Gang kombiniert ihre lässigen Gute-Laune-Beats mit traumhaften Ansichten von Strand, Dachterrasse und Mini-Konzert. Man möchte kaum noch aufhören und sich das Video am liebsten immer wieder zur Musik mitwippend anschauen, damit einem auch ja keine Kleinigkeit entgeht.

Ich finde: Chillige Musik, geile Locations und kreative Umsetzung der einzelnen Akteure. Als etwas störend empfinde ich die meiner Meinung nach etwas zu oft vorkommenden Schnitte, da sie die Orientierung im Video aufgrund verschiedener Ortssituationen und Kamerapositionen deutlich erschweren.

Was haltet Ihr davon? Haben 360°-Videos eine Zukunft?

Kategorien:
Alles