42
Views

Wenn mein Herz aufgrund eines Songtextes regelrecht zu rasen beginnt, dann hat das was zu bedeuten. Exakt so ging es mir jetzt, als ich kürzlich zum ersten Mal in SORRY, die neue Single der Blackout Problems, reingehört habe.

Bereits einige Wochen im Vorfeld hat die Münchner Alternative Rock Band Blackout Problems mit kleinen Teaser-Clips zu ihrer neuen Single Aufsehen erregt. Von lustigen Behind the Scenes-Aufnahmen über ein kleines und vollkommen eigenständiges emotionales Kunstwerk bis hin zu konkreten Teasern aus dem Musikvideo war so ziemlich alles dabei.

In einem der Videos heißt es sinngemäß, dass du noch so viel durchdenken und planen und dir für einen Moment ganz sicher sein kannst, du hättest das Leben in deinen Händen. Doch bereits im nächsten Moment wirst du feststellen, dass du ’nen Scheiß hast…

Life doesn’t give a shit about your stupid little apologies. 
Don’t fuck it up in the first place.
As if that’s possible.

Blackout Problems – THE INTRO – SORRY

Neue Single: Blackout Problems – SORRY

20 times you’ve said by saying sorry, (saying sorry)
I can’t undo a single thing I’ve done
(the shit I’ve done, the shit I’ve done)
Come on watch me fuck it up, the little I got
(little I got)
I’ve once called you my own, now I’m alone
When life goes wrong it still goes on

Blackout Problems – SORRY

Ganz egal, wie du planst und versuchst, bloß nichts falsch zu machen: Manche Dinge laufen gut und andere wiederum nicht. Doch egal, wie es ausgehen mag, irgendwie geht es ja doch immer weiter.

SORRY kommt in seiner Studioversion poppiger als viele Songs der Band rüber, was vor allem an den Synthie-Einflüssen liegen mag. Wer die Blackout Problems jedoch schon einmal live gesehen hat, der wird wissen, dass der Track live nur durch die Decke gehen kann. Davon selbst überzeugen könnt ihr euch auf folgenden Terminen:

Blackout Problems Festivalsommer 2019

06.06.2019 – DE – Kassel – Waschbär Open Air
07.06.2019 – DE – Pforzheim – Schlosspark Open Air
08.06.2019 – DE – Rock im Park
09.06.2019 – DE – Rock am Ring
14.06.2019 – DE – Bischofsmais – Rock The Hill Festival
15.06.2019 – DE – Mönchengladbach – Hardbeat Festival
22.06.2019 – DE – Augsburg – Modular Festival
26.-28.07.2019 – DE – Trebur Open Air
03.08.2019 – DE – Riedlingen – Altheimer Open Air
09.08.2019 – DE – Butjadingen – Andy ist auf einem Tennistunier
10.08.2019 – DE – Großefehn Open Air
16.-.18.08.2019 – DE – Highfield Festival
30.-31.08.2019 – DE – Rock am Beckenrand

Blackout Problems auf Tour mit ROYAL REPUBLIC

18.10.2019 – UK – Norwich – Waterfront
19.10.2019 – UK – Nottingham – Rock City
20.10.2019 – UK – Glasgow – The Garage
22.10.2019 – UK – Newcastle – Newcastle University Students Union
23.10.2019 – UK – Hull – The Welly
24.10.2019 – UK – Leeds – Brudenell Social Club
26.10.2019 – UK – Manchester – Manchester Academy
27.10.2019 – UK – Birmingham – O2 Academy
28.10.2019 – UK – Bristol – Trinity Centre
30.10.2019 – UK – Southampton – Engine Rooms
31.10.2019 – UK – London – Electric Ballroom
01.11.2019 – NL – Eindhoven – Effenaar Grote Zaal
03.11.2019 – FR – La Roche-Sur-Yon – Fuzz´yon
05.11.2019 – FR – Villeurbanne – Centre Culture Oecumenique
07.11.2019 – ESP – Barcelona – Bikini
08.11.2019 – ESP – Madrid – Sala Cool
09.11.2019 – ESP – Bilbao – Kafa Antzokia
27.11.2019 – CH – Zürich – Dynamo
28.11.2019 – CH – Bern – Bierhübeli
29.11.2019 – AT – Wien – Simm City
01.12.2019 – PL – Krakow – Kwadrat
02.12.2019 – PL – Warsaw – Klub Stodola
03.12.2019 – CZ – Prag – Velký sál Lucerna
05.12.2019 – HUN – Budapest – A38
06.12.2019 – DE – München – Zenith
07.12.2019 – DE – Dresden – Alter Schlachthof
09.12.2019 – DE – Wiesbaden – Schlachthof
10.12.2019 – FR – Paris – Élysée Montmartre
11.12.2019 – NL – Amsterdam – Paradiso
13.12.2019 – DE – Köln – Palladium
14.12.2019 – DE – Hamburg – Sporthalle
15.12.2019 – DE – Berlin – Columbia Halle

Tickets gibt’s wie immer da, wo’s Tickets gibt.

Übrigens: Das aktuelle Blackout Problems Album KAOS erschien im Juni 2018. Es würde mich bei den Blackout Problems keineswegs wundern, hätten sie bald schon wieder Material für eine neue Platte zusammen. Ob ich mit dieser Vermutung Recht behalte, erfahrt ihr natürlich im Blog.

Credits Beitragsbild: Screenshot aus dem Musikvideo zu SORRY von den Blackout Problems aus der Feder von Paul Ambrusch aka Final Chapter

Article Tags:
Kategorien:
Alles