157
Views

Ganz egal, ob auf einer Konsole oder am Computer – viele von uns haben Videospiele nachhaltig beeinflusst. Neben dem reinen Spielspaß, gekoppelt an eine mal mehr und mal weniger gute Storyline hat vor allem eine Sache bei mir bis heute einen verdammt hohen Stellenwert: Videospielmusik. Umso cooler finde ich, dass es mit Black Screen Records (keine bezahlte Werbung) mittlerweile ein Label in meinem Dunstkreis gibt, das sich auf Vinylveröffentlichungen bekannter Soundtracks spezialisiert hat und damit international durch die Decke geht. Meiner Meinung nach zu Recht!

Heute möchte ich mich daher den Spielesoundtracks widmen, die mir so stark im Gedächtnis geblieben sind, dass ich sie anstimmen kann, wenn ich nur einen Screenshot aus der dazugehörigen Spielszene sehe. Vielleicht geht’s dir bei manchen ja ganz ähnlich?

Achso, vorab noch zum Verständnis: Ich wurde Anfang der 90er geboren und bin mit zwei älteren Brüdern und verschiedenen Konsolen von Nintendo aufgewachsen. Obwohl ich bis heute hin und wieder ganz gern zocke, stammen die meisten der hier genannten Lieder aus dem Zeitraum zwischen Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre und aus Spielen von Nintendo.

Ein absoluter Klassiker: Коробейники (Tetris)

Beginnen wir mit einem weltberühmten Selbstläufer. Viele kennen es nur als das bekannte „Tetris-Lied“, dabei basiert Коробейники (Korobeiniki, auf Deutsch „die Hausierer“) bzw. Коробушка (Korobuschka, auf Deutsch „Kiste“) auf einem 1861 vom russischen Dichter und Publizisten Nikolai Alexejewitsch Nekrassow geschriebenen Gedicht. Hausierer waren von Haus zu Haus ziehende Händler*innen mit eigenem Warensortiment. Tatsächlich war das Lied nur eine von drei wählbaren Hintergrundmelodien für das Spiel.

Willkommen im Pokémon Center! Soll ich deine müden Pokémon wieder fit machen? (div. Pokémon Editionen)

Ganz egal, welche Version(en) du gespielt hast, trotz Unterschiede in ihrer Umsetzung wirst du diese vertraute Melodie und vor allem die Abfolge an Geräuschen erkennen, wenn deine Pokébälle Stück für Stück in die dafür vorgesehene Maschine gelegt und deine Pokémon geheilt werden. Danach am besten das Speichern nicht vergessen!

Nur noch kurz die (Unter-)Welt retten… (The Underworld / Terranigma)

Okay, jetzt wird’s nischig, aber solltet ihr das Spiel kennen, dann werdet ihr sicher auch den verdammt guten Soundtrack für die damalige Zeit mitbekommen haben. Erst vor wenigen Jahren habe ich mich noch einmal ran getraut und Terranigma komplett allein und ohne die Hilfe meiner Brüder durchgezockt. Denn – oh mein Gott – was gab es da teilweise für unheimliche Gestalten, Welten und Aufgaben! Besonders im Kopf geblieben ist mir dabei – wie auch schon zuvor – die Musik der Unterwelt. Ich mein, wie krass atmosphärisch ist die bitte? Da kann man ja nur Lust darauf bekommen, die komplette Welt zu retten.

Fühlst du dich auch schon wieder so gehetzt wie ich? (Endless Challenge / F-Zero X)

Wenn ein Soundtrack für mich der Inbegriff für Unsicherheit und Angstzustände ist, dann der Soundtrack von F-Zero X. Im Speziellen ist mir dabei vor allem dieser Song im Ohr geblieben. Ich muss jetzt auch schon wieder los und weiter zum nächsten Lied, ciao!!!

Mit laaaangem Atem zum Sieg (Römer 2 / Die Siedler 3 Soundtrack)

Für die Fans der Strategiespiele habe ich hier ein ganz besonderes Schmuckstück parat. Hier kam selbst über viele Stunden richtig Atmosphäre auf. Besonders stark wirkte es, wenn dazu die Kampfgeräusche wie das Klirren von Schwertern hinzukamen. Für mich ein absolutes Meisterwerk.

Alles vor allem für den Kuchen und ein kleines bisschen auch für Prinzessin Peach! (Mario 64 Main Theme)

Auch Super Mario 64 beinhaltet meines Erachtens nach ziemlich viele Ohrwürmer. Einer davon ist für mich das Main Theme (höchstwahrscheinlich, weil ich auch oft nicht die Nerven und den Skill dafür hatte, mich in die schwierigsten Welten durchzuschlagen und lieber die Zeit mit seltsamen Stunts verbracht habe).

Während ich an das Main Theme denke, kann ich allerdings auch nicht anders, als die Schneewelt recht weit am Anfang zu assoziieren und plötzlich ist der Drang riesig, einen kleinen Babypinguin über die Klippen zu werfen. Darauf ein kräftiges WAAHOOO!

Arme Tooty… (Gruntilda’s Lair Clanker’s Cavern / Banjo Kazooie)

Ein weiteres Spiel in diesem Beitrag, welches mich gleichzeitig verstört und fasziniert hat, war Banjo Kazooie auf dem Nintendo 64. Stell dir vor, eine eine Hexe mal einfach so deine kleine Schwester, um ihre Schönheit auf sich zu übertragen und alles, was du bei dir hast, ist ein schräger Vogel, mit dem du dich auch noch streitest! Der Soundtrack spiegelt das alles einfach perfekt wider – irgendwie modrig, unangenehm und dennoch ein bisschen lustig.

Und wieder einmal die Welt retten, dieses Mal vor dem besessenen Horror Kid und dem Mond (Unruh-Stadt / The Legend Of Zelda: Majora’s Mask)

Kann es sein, dass sich ein Großteil der Spiele aus meiner Kindheit und Jugend damit beschäftigt, entweder ein weibliches Wesen oder die Welt zu retten?
Eigentlich hätte die komplette Zelda-Reihe mit unglaublich vielen Songs diesen Platz verdient. Da ich aber mit Abstand am meisten von The Legend Of Zelda: Majora’s Mask geprägt wurde, habe ich mich für diesen Teil entschieden.

Stellvertretend werfe ich hier die Standard-Musik aus Unruhstadt in den Ring, da ich als kleiner Angsthase besonders großen Spaß daran hatte, das tägliche Leben der Stadtbewohner*innen zu verfolgen, anstatt mich den Tempeln, Giganten und anderen Grausamkeiten zu stellen.

Wer’s noch nicht kennt, kann hier eine Kostprobe dieses für mich unvergleichlichen Ohrwurms hören. Besonders intensive Erinnerungen weckt’s bei mir, wenn man dazu den Postmann oder die Bomber-Bande laufen oder ein Huhn flattern und gackern hört.

Das Mii-Channel Theme (Nintendo Wii)

Kein eigenständiges Spiel und doch zu ikonisch, um es hier nicht zu erwähnen. Ich bin mir gar nicht so sicher, wie viele Leute dieses Lied tatsächlich dem richtigen Ursprung zuordnen können. Fakt ist, dass diese Musik aus dem Mii-Channel auf der Nintendo Wii stammt. Eine breitere Popularität erreichte das Theme seit 2010 als Meme, wodurch es mittlerweile viele völlig verschiedene Remixes bekommen hat. Mittlerweile höre ich es auch immer mal wieder als Hintergrundmusik ganz normaler Vlogs. Simpel, aber doch genial.

Gustavo Santaolalla – The Last Of Us Main Theme (The Last Of Us Pt. 1)

Kommen wir zum Schluss zu einem sehr anspruchsvollen Spiel, das ich nicht selbst gespielt habe und doch sehr liebe. The Last Of Us hat zu Recht einen großen Hype erfahren, was neben der apokalyptischen Story nicht zuletzt auch am eher minimalistischen und doch sehr passenden Soundtrack liegt. Es reichen wenige Töne und meine Ohren sind gespitzt, damit ich all die bösen Menschen, Clicker, Runner und Bloater da draußen möglichst schadlos umgehen kann.

Am liebsten hätte ich noch ein Lied aus der Sims-Reihe in diese Aufzählung gepackt. Dabei ist mir jedoch aufgefallen, wie viele unterschiedliche Lieder es da gibt. Ich hab den Soundtrack lange so aufgefasst, als seien das nur drei verschiedene und sehr lange Soundtracks für den „Create A Sim“-, den Bau- und den Spielmodus, natürlich mit Ausnahme der vielen spannenden Radiosongs auf Simlish.

Je nach Zeit und sozialem Umfeld wirst du sicher andere Ohrwürmer aus Videospielen haben. Wo stimmst du mir zu und welche anderen Videospiel-Soundtracks haben dich geprägt?

Beitragsbild: stockgiu / Freepik