31
Views

[dropcap]E[/dropcap]s war noch nie so, es war noch nie so schön, Paradiso… – exakt diese Zeile ist es, die vor knappen fünf Jahren überhaupt erst dafür verantwortlich war, dass wir – Karo und Tini – uns trotz gemeinsamer Bildungseinrichtung kennenlernten. Vor wenigen Tagen trafen wir im Rahmen von Sommerklänge unter den Linden nun erneut auf unsere Jugendliebe EMMA6.

Sommerklänge unter den Linden: Emma6

Da stehen wir nun nahe der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf und lauschen irritiert irgendwelcher Schützenfestmusik. Sind wir hier wirklich richtig? Wir entdecken einen Wegweiser. Biergarten Vier Linden. Tatsächlich, hier muss es irgendwo sein.

Bei unserer Ankunft bei den Sommerklängen unter den Linden sitzen bereits einige Menschen auf Biergarnituren, schlürfen Getränke und vernaschen ihre eigens mitgebrachten Köstlichkeiten. Manche von ihnen grillen sogar, denn das ist hier erlaubt. Andere Leute bestellen sich bei einem Lieferdienst Pizza.

Wir machen es uns auch gemütlich, besorgen uns ein paar Drinks und knabbern Kekse. Wir beobachten Jogger, Radfahrer, Spaziergänger und deren Hunde. Wir plauschen mit alten Bekannten über unser Leben. Es ist schön hier. Stünde hier nicht diese schnuckelige Bühne inmitten der Linden, wir würden vergessen, wozu wir eigentlich hier sind.

Das Warm-Up stellen die Singer-Songwriterin Wilhelmine und ihr überaus talentierter Gitarrist Dave aus Berlin. Mit einer unnachahmlichen Mühelosigkeit singt und plaudert sie von kleineren und größeren Baustellen des Lebens – von einer Mitfahrgelegenheit, von Freundschaft, von Sex. Wilhelmine ist eine gesellschaftlich engagierte Frau, hat es faustdick hinter den Ohren, ist dabei aber trotzdem ein wenig verplant. Vielleicht fasziniert uns ja genau diese Mischung so sehr an ihr.

Da sich das Publikum auch nach einer sympathischen Ansage des Veranstalters noch viel zu verhalten zeigt, fassen wir uns ein Herz und durchbrechen wir das sich anbahnende Sitzkonzert von Emma6 schnell mit Erfolg: Andere Leute aus dem Publikum stellen sich zu uns auf die Tanzfläche, nicken, wippen und singen ein wenig mit. Gänsehaut und Freudentränen in meinen Augen. Atmosphäre und Erinnerungen an eine schöne Zeit machen mich verdammt emotional.

Die Drei von Emma6 spielen an diesem Abend insgesamt 16 Songs. Sechs davon aus den ersten beiden Alben, beim Rest handelt es sich um brandneue Lieder. Sie klingen wieder mehr nach Emma6 als auf zweiten Album, wirken reflektierter als zuvor und trotzdem tanzbar.

Zwischen den Linden, Joggern und Spaziergängern erleben wir einen unvergleichlich schönen Konzertabend, den wir uns so nie erträumt hätten. Hallo Jugend, da bist du wieder. Und du siehst unverschämt gut aus.

Fotos von Wilhelmine und EMMA6 bei Sommerklänge unter den Linden

[Best_Wordpress_Gallery id=“73″ gal_title=“EMMA6-Sommerklaenge“]

 

Wer sich nun für andere Konzerte von Sommerklänge unter den Linden interessiert, der sollte dringend die dazugehörigen Veranstaltungen auf Facebook abonnieren, um nichts mehr zu verpassen.

Article Tags:
·
Kategorien:
Konzertfotos