36
Views

[dropcap]D[/dropcap]ie schon wieder? Ja, die schon wieder! Und das nicht ohne Grund: Mit großer Freude möchte ich euch heute das neue Musikvideo von Adam Angst zum Ohrwurm Blase aus Beton zeigen, das mir aus einem speziellen Grund besonders am Herzen liegt…

Ich weiß, ich weiß… Ihr fühlt euch in letzter Zeit bestimmt schon so, als sei der Blog zu einer Adam Angst Fanseite mutiert. An alle Fans: Bittesehr! An alle Nicht-Fans: Keine Sorge, es kommen auch wieder andere Zeiten. Aber wie das bei einer Band so ist, um die es länger eher ruhiger war, befinden sich die Fünf gerade in einer wichtigen Promophase, in der ich sie gern besonders stark supporten möchte.
Der heutige Shortcut freut mich besonders, denn ich bin ehrlich: Ich fasse das noch immer nicht so ganz. Es gibt wohl kein Musikvideo, auf dessen Veröffentlichung ich mich so sehr gefreut habe wie auf jenes, das ich euch jetzt endlich zeigen darf. Wieso, weshalb, warum? Schaut es euch am besten einfach selbst an…

Musikvideo: Adam Angst – Blase aus Beton

Das aufwendige Musikvideo zur neuen Adam Angst Single Blase aus Beton wurde vor gerade einmal einer knappen Woche in einer wunderschönen Villa in einem kleinen verschlafenen Örtchen in Rheinland-Pfalz gedreht. Und nein, eure Augen trügen euch nicht. Es handelt sich hierbei tatsächlich um einen Oneshot, also ein am Stück aufgenommenes Musikvideo ohne Schnitte. In einer verwinkelten Villa mit so vielen Akteur*innen vor und hinter der Kamera, dem wütenden Sturmtief Fabienne im Garten und eng getakteten Szenen kein leichtes Unterfangen.

Wie auf dem ersten Album bereits Wunderbar und Splitter von Granaten fügt sich Blase aus Beton in die Reihe der Songs ein, die zwar schon ein klares Oberthema besitzen, gleichzeitig, aber einen textlichen Rundumschlag liefern und aktuelle gesellschaftliche Ereignisse und Probleme ansprechen.

Ich weiß nichts vom Tiere quälen und Brandstiftung in Gefängniszellen.
Was war denn im Bataclan? Hab ich gar nicht mitbekommen.
Pegida zieht durchs ganze Land, doch hier kommen irgendwie nur Katzen an.
Ich kämpfe für geringsten Widerstand

Eigentlich kennt sie jede*r. Die Einen nutzen sie bewusster, die Anderen weniger. Wer vom besonders großen Pech verfolgt wird, landet durch eine Filterbubble in Strukturen, aus denen man nicht mehr so einfach ausbrechen kann…

Musikalisch erinnert mich der Track ehrlicherweise ein wenig an Dusche von Farin Urlaub, was aber in diesem Fall etwas absolut Tolles ist. Ohrwürmer wie diesen mag doch nahezu jede*r, oder? Und wenn der dann auch noch mit wichtigen Inhalten aufwarten kann, wieso nicht? Außerdem hab ich ja neulich erst gelernt, dass zumindest Roman und Felix keinerlei Probleme mit Die Ärzte-Vergleichen haben.

Blase aus Beton ist nach Alexa und Alle sprechen Deutsch die dritte Single aus dem brandneuen Adam Angst Album Neintology, welches erst vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickte und dessen Release am Sonntag, dem 30. September 2018 in kleinem Kreise im BLA in Bonn gefeiert wurde.

Adam Angst auf „Neintology“-Tour

15.11.2018 – DE – Wiesbaden –  Kesselhaus | !Ausverkauft!
16.11.2018 – AT – Wien – Arena | Hochverlegt
17.11.2018 – DE – München – Backstage | Hochverlegt 
18.11.2018 – CH – Zürich – Dynamo21
20.11.2018 – DE – Köln – Die Kantine
21.11.2018 – DE – Hannover – Musikzentrum
22.11.2018 – DE – Münster – Sputnikhalle | Hochverlegt 
23.11.2018 – DE – Bremen – Schlachthof | Hochverlegt 
24.11.2018 – DE – Hamburg – Uebel & Gefährlich | Hochverlegt 
25.11.2018 – DE –  Berlin – Festsaal Kreuzberg | Hochverlegt 
22.02.2019 – DE – Dresden – Beatpol
23.02.2019 – DE – Leipzig – Conne Island
24.02.2019 – DE – Frankfurt – Das Bett
01.03.2019 – DE –  Stuttgart – Im Wizemann
02.03.2019 – DE – Osnabrück – Kleine Freiheit
03.03.2019 – DE – Dortmund – FZW Club

Stand: 12. September 2018 um 17:00 Uhr

Article Tags:
Kategorien:
Alles